Der Zahn …

… ist Geschichte. Seine Entfernung und die Nachwehen, z.B. gab es drei Tage nur Tütensuppe mit dem Teelöffel gelöffelt, weil ich den Mund nicht weit genug aufbekam und nur so sicherstellen konnte, das nichts ins tiefe Loch läuft, hat mich einige Tage vom Leben leben abgelenkt.

Ich habe zwischendurch ein bisschen gemalt. Dafür braucht man weder den nicht mehr vorhandenen linken verkrüppelten Backenzahn, noch den vom Schnitt geplagten linken Zeigefinger. Herausgekommen ist als erstes das hier:

Das ist ein Verwandter vom guten alten Zahnputzkrokodil. Die Verbindung liegt nah, wenn man gerade mit einem Zahnverlust kämpft.

Danach habe ich den …

… gemalt. Erschien mir einfach zu Malen zu sein.

Ja, das auf seinem Rücken ist eine Chamäleon-Heuschrecke. Ob sie gefressen wird oder nicht, müssen die beiden miteinander ausmachen.
Gegenüber vom Chamäleon ist noch ein halbfertiger Gecko …

… zu entdecken. Irgendwie bin ich an dem abgestorben.
Maltechnisch bin ich sowieso gerade abgestorben. Dabei hatte ich gerade sie eine wunderbare Idee entwickelt. Ich will das Buch, indem sich schon das Kroko, das Chamäleon und der Gecko befinden, ganz mit Tieren befüllen. Die Liste der Tiere, die ich malen will ist bereits fertig. Ich müsste nur noch malen, aber … aber … aber irgendetwas hält mich ab.

Vorgestern hatte ich sogar noch eine Idee für Ö, welches gar nicht geplant war.
Als ich der großen Schwester eine erste schnelle Skizze per WhatsApp schickte und fragte, ob das als Tier zählen würde …

… gab es als Antwort: „Nur wenn du sie nicht isst und in Tomatensoße malst.“
Ich würde nie Fisch in Tomatensoße aus der Dose essen. Genauso wenig wie Ravioli, aber die zählen an der Stelle nicht, die sind kein Tier.

5 Gedanken zu „Der Zahn …

  1. Danke für Deine netten Worte in meinem Blog!
    Wie ich sehe, machst Du Happy Painting. Damit hab ich vor einem halben Jahr auch angefangen. Ich bin nicht sehr gut und male auch nicht regelmäßig. Aber wenn, macht es echt Spaß und ist gut für die Seele.
    LG Stehaufweibchen

    Gefällt 1 Person

  2. Also um mal ganz ehrlich zu sein, für mich ist da immer noch die Sprottenpaula nebenher gelaufen, denn die war eines meiner ersten Abos als Blog-Frischling vor 10 Jahren und sowas prägt ja. Pia, ich hoffe der Umzug gelingt und Du bleibst uns paar Versprengten der Strick- und sonstigen Bloggerei erhalten!
    Dass es mit Deiner Manufaktur nicht geklappt hat ist sehr schade, aber Corona hat alle Prioritäten verschoben, scheint es. Vielleicht tut sich ja ganz überraschend noch ein anderer Weg auf, vor allem auch Deine Malerei finde ich sehr schön…
    Alles Liebe und Daumendrückerei
    Regina

    P.S. irgendwie klappt das bei Deinem heutigen Post nicht mit dem Kommentar 😳
    Solltest Du ihn mehrmals bekommen, dann nur, weil ich so schnell nicht aufgeb 😻🤪

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.